Allgemein

Neue Facebook-Seite der Europa-Union

15 Feb , 2015  

Aufgrund einiger technischer Schwierigkeiten wurde die vor ein paar Monaten beworbene Facebook-Seite der Europa-Union Harburg-Lüneburg gelöscht und nun eine neue erstellt. Wir freuen uns über Ihre „Gefällt-Mir“-Angabe!

 

Allgemein

„Europa in Niedersachsen“

3 Feb , 2015  

Erster Rundbrief 2015 des Landesvorstandes

Der Landesverband Niedersachsen der Europa-Union Deutschland hat seinen ersten Rundbrief für 2015 veröffentlicht. In dem Schreiben wird unter Anderem auf die Gefahr durch nationalistische Strömungen in europäischen Mitgliedsstaaten und die wichtige Frage des Verhältnisses zu Russland aufmerksam gemacht.

Über den untenstehenden Link können Sie diesen Rundbrief einsehen:

Europa in Niedersachsen 1 – 2015 (1)

/rö, 02.02.2014

, , , ,

Allgemein

7. Videowettbewerb der Europa Union Harburg-Lüneburg

21 Jan , 2015  

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Kreisverband Harburg-Lüneburg der Europa-Union den

7. Kreativ-Video-Wettbewerb „Das ist Europa!“

für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in den Landkreisen Lüneburg und Harburg und in der Hansestadt Lüneburg. Auch dieses Jahr haben wir den Wettbewerb unter das Motto gestellt: „Viele Fragen – eine Idee: Zeigt uns Eure Vorstellung von Europa.“ Neben der politischen Debatte um den richtigen Weg zur Bewältigung der Eurokrise und Einzelthemen wie den Freihandelsabkommen mit Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika gerät in der Bevölkerung die Idee eines dauerhaft friedlichen und prosperierenden Europas fast in Vergessenheit. Wir sind überzeugt davon, dass dieses Ziel Wirklichkeit werden muss. Der europäische Raum wird gegenüber den sich neu formierenden globalen Machtblöcken mit China und Indien nur als echte Gemeinschaft wirksam sein. Auch Kinder und Jugendliche sind sich der Bedeutung des europäischen Zusammenhalts in einer globalen Welt bewusst. Spannend wird es sein, ihre Sicht auf Europa zu erfahren.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Schülerinnen und Schüler bei der Aktion mitwirken. Eine Beteiligung von Klassen im Rahmen einer Projektwoche oder eines Klassenprojektes ist eine gute Möglichkeit hierzu. Alle weiterführenden Teilnahmeinformationen und -unterlagen könnt Ihr über das Internet erhalten: www.eu-harburg-lueneburg.de.

Für die Preise in den 3 Altersstufen haben wir jeweils einen Betrag von € 100,- vorgesehen.

Einsendeschluss ist der 17. April 2015. Die Preisverleihung für die drei Hauptpreise findet nach Absprache mit der Schule jeweils in einer Feierstunde im Mai 2015 vor Ort statt.


Gesamtverantwortlicher Ansprechpartner ist Wolfgang-Peter Paul (04131/ 33391).
Gerne Auskunft zu Fragen des Wettbewerbs gibt Thorsten Heinze (04171/693-214).

Wolfgang-Peter Paul

Vorsitzender der Europa-Union Harburg-Lüneburg

Anhang:

Teilnahmebedingungen

Flyer

/rö, 2015

 

Allgemein

Ist die AfD eine Alternative für Deutschland?

6 Jan , 2015  

Zu diesem Thema hat der Landesverband Bayern der Europa-Union Deutschland einen interessanten Beitrag veröffentlicht, auf welchen wir an dieser Stelle aufmerksam möchten.

Sie finden den Artikel unter diesem Link: http://eubayern.de/warum-die-afd-keine-alternative-fuer-deutschland-ist/

Wie denken Sie über die „Alternative für Deutschland“? Stellt sie eine echte Alternative für Deutschland dar? Wir freuen uns über Ihren Beitrag zur Diskussion.

/rö, 06.01.2015

 

 

, , , , , , , , ,

Allgemein

Warum wir ein gemeinsames asylpolitisches Konzept brauchen

9 Nov , 2014  

Auszug aus: „Die europäische Union erklärt – Migrations- und Asylpolitik“

© Europäische Union, 2013

Den vollen Beitrag mit veranschaulichenden Materialien finden Sie unter

http://europa.eu/pol/pdf/flipbook/de/migration_de.pdf

 

Die EU – ein schützender Raum

 

Asyl ist eine Form des internationalen Schutzes, der Menschen gewährt wird, die aus ihrem Herkunftsland fliehen, weil sie dort ernsthaft fürchten müssen, verfolgt zu werden. Dieser Schutz gilt auch für Menschen, die Gefahr laufen, einen ernsthaften Schaden zu erleiden,

wenn sie in ihr Heimatland rückgeführt werden. Nach Angaben des Hohen Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) haben im Jahr 2011 weltweit

über 860 000 Menschen Asyl beantragt. Zwar fliehen die meisten Menschen zunächst in ein Nachbarland und beantragen dort Asyl, doch entfallen auf die EU etwa 35 % der Asylanträge weltweit. Die Verpflichtung der EU, Schutzbedürftigen zu helfen, ist in ihrer Charta der

Grundrechte und im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union verankert. Diese Verpflichtung ergibt sich auch aus einer internationalen Vereinbarung, nämlich dem 1951 in Genf geschlossenen Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (Genfer Flüchtlingskonvention). Die Zahl der Menschen, die jährlich in der EU Asyl beantragen, verteilt sich nicht gleichmäßig auf alle Mitgliedstaaten. 2011 entfielen 90 % der Asylanträge auf

zehn Mitgliedstaaten. Dabei standen Frankreich und Deutschland an erster Stelle. Stellt man aber die Zahl der Asylbewerber eines Landes zu seiner Bevölkerung in Beziehung, so sind Malta, Zypern, Schweden und Belgien die am meisten betroffenen Länder. Wegen ihrer geografischen Lage oder weil sie in dem Ruf stehen, ein aufnahmefreundliches Land zu sein, werden in diesen Ländern viele Asylanträge gestellt; verbunden mit ihrer kleinen Fläche ergibt sich für sie eine unverhältnismäßig hohe Zahl an Anträgen. Die EU muss sich mit diesen

Ländern solidarisch zeigen und die Verantwortung für den Schutz der Flüchtlinge mittragen.

 

Ausblick:

 

Die EU arbeitet schon seit einigen Jahren an der Verbesserung des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems. Die Rechtsvorschriften wurden kürzlich aktualisiert, um die Asylverfahren der EU-Mitgliedstaaten noch stärker anzugleichen und sie zügiger, gerechter und effizienter zu machen. Dies kommt nicht nur den EU-Mitgliedstaaten zugute, sondern garantiert auch Asylbewerbern europaweit einheitliche Schutzbedingungen. Die Europäische Union beabsichtigt außerdem, Nicht-EU-

Länder insbesondere mithilfe von regionalen Schutzprogrammen noch stärker bei der Bewältigung von Flüchtlings- und Asylfragen zu unterstützen.

 

 

Allgemein

„TTIP Bürgerdialoge“ – neue Aktion

6 Okt , 2014  

Der Bundesverband der Europa Union hat bezüglich des geplanten TTIP Abkommens zwischen den USA und der EU die Aktion „TTIP Bürgerdialoge“ ins Leben gerufen, die eine Plattform zum Austausch über diesen kontroversen Vertrag bietet. Es sollen in verschiedenen deutschen Städten Diskussionsrunden stattfinden. Die Auftaktveranstaltung findet in Kiel am 7. Oktober statt; über weitere Termine halten wir Sie auf dem Laufenden. Parallel dazu kann auch online über TTIP diskutiert werden, wozu wir sie herzlich ermutigen möchten. Dies ist die Diskussionsseite: https://publixphere.net/i/publixphere-de/category/125

 

Wichtige Links und weitere Informationen können der Website des Bundesverbandes entnommen werden:

http://www.europa-union.de/ttip-buergerdialoge/

 

Allgemein

Die Europa-Union Harburg-Lüneburg auf Facebook!

4 Okt , 2014  

Die Europa-Union Harburg Lüneburg ist von nun an ebenfalls auf Facebook vertreten! Bekennen Sie Ihre Zustimmung zu unseren Zielen und drücken „gefällt mir“!

Allgemein

Flashmob gegen Populismus, für Europa

25 Sep , 2014  

Wie der Bundesverband der Europa-Union Deutschland berichtet, erschien in der Süddeutschen Zeitung am 25. April ein Artikel über die Jugendorganisation der Europa-Union. Diese hätten einen Flashmob in Superheldenkostümen geplant, um die Idee der europäischen Einigung zu propagieren. Die Aktion stünde unter dem Motto „Europa-Retter“. Ziel sei es, gegen „Desintegration und Populismus“ anzugehen.

Den Artikel des Bundesverbandes können Sie sich hier ansehen:

 

 http://www.europa-union.de/eud/news/gegen-den-zeitgeist-des-populismus/

Bildrechte:

Vincent Lock

Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
Originallink: https://www.flickr.com/photos/27630470@N03/4313166472/in/photostream/

Verändert: Ja, Ausschnitt aus Foto verwendet

Allgemein

Gewinner des Video-Wettbewerbs
2014

22 Mai , 2014  

Die Klasse 7c der Integrierten Gesamtschule Winsen-Roydorf hat den diesjährigen Videowettbewerb der Europa-Union Harburg-Lüneburg für sich entscheiden können.  Mit einem Videobeitrag im Stile einer Nachrichtensendung hat die Klasse von Annette Knöfel die Jury überzeugt. Wir gratulieren der Schulklasse recht herzlich!

Näheres können sie dem oben abgedruckten Zeitungsartikel entnehmen.

 

Bild:

„The Grand Place, Brussels, Belgium“ by Luke Ma

Bildlink:

https://www.flickr.com/photos/lukema/8734827648/

Lizenz:

https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Verändert: Ja, nur Ausschnitt verwendet

Allgemein

Wahlaufruf zur Europawahl

21 Mai , 2014  

Überparteilicher Wahlaufruf zur Europawahl am 25. Mai 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Am 25. Mai 2014 finden Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Seit 1970 haben wir, die Bürgerinnen und Bürger von inzwischen 28 Staaten dar Europäischen Union, die Möglichkeit, Einfluss auf die Zusammensetzung und damit auf die Ergebnisse der Arbeit des Europäischen Parlamentes zu nehmen.

Das Europäische Parlament hat in diesen 35 Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung genommen. Aus bloßen Anhörungsrechten in einigen Fragen der Europapolitik wurden Mitentscheidungsrechte sowie weitreichende Kontrollfunktionen gegenüber der Kommission und erhebliche Kompetenzen im Haushaltsrecht.

Heute entscheidet das Europäische Parlament gleichberechtigt neben dem Ministerrat in allen Gesetzgebungsverfahren der Europäischen Union mit. Schon heute hat es mehr Einfluss auf die deutsche Politik als der Bundestag. Europa wird demokratischer und transparenter.

Wir rufen alle Wählerinnen und Wähler auf: Machen Sie von Ihrem Recht, das Europäische Parlament zu wählen, Gebrauch! Ihre Stimme stärkt die Bürgerrechte und die Demokratie in der Europäischen Union. Bitte beteiligen Sie sich auch an der Debatte über die Zukunft Europas. Denn der europäische Gedanke lebt von den konkreten Bedürfnissen, Wünschen und Visionen seiner Bürgerinnen und Bürger.

Es darf niemandem gleichgütig sein, welche Parteien uns im Europäischen Parlament vertreten. Unterstützen Sie bitte die demokratischen Parteien, die Europa konstruktiv mitgestalten und voranbringen wollen.

Ihm Stimme erfüllt Europa mit Leben! Gehen Sie am 25. Mai zur Europawahl!

EUROPA-UNION DEUTSCHLAND
Kreisverband Harburg-Lüneburg
Vors. Wolfgang-Peter Paul